Startseite   |   Impressum   |   Kontakt   |   Sitemap

Montreal

Die französischsprachige Stadt Montreal liegt wunderschön gelegen auf der Île de Montreal. Das Stadtbild wird geprägt von seinem Hausberg, dem Mont Royal, und von der sehenswerten Altstadt.

In dieser schönen Altstadt befindet sich auch die römisch-katholische Basilika Notre-Dame de Montréal auf dem schönen Place d'Armes. Das Gebäude aus dem 19.Jahrhundert ist mit Schnitzereien aus Walnussholz und exquisiten Buntglasfenstern ausgestaltet.

Ebenfalls in der Altstadt befindet sich der wunderschöne Kuppelbau Marché Bonsecours, früher der Sitz des kanadischen Parlaments. Die benachbarte hübsche Wallfahrtskapelle Notre-Dame-de-Bon-Secours wird auf Grund ihrer Lage am Hafen und wegen der sie zierenden Schiffsmodelle „Kapelle der Seefahrer“ genannt.

Einen prächtigen Anblick bietet auch das Rathaus von Montreal.

Einen schönen Spaziergang kann man auch entlang des Hafens machen, hier kann man auch das sehr interessante Geschichtsmuseum, das die Anfänge der Stadt zeigt, besuchen.

Eine Besonderheit kann Montreal aufweisen, die Untergrundstadt. Das über 32 Kilometer lange Tunnelsystem gilt als größte Untergrundstadt der Welt und erstreckt sich über eine Fläche von zwölf Quadratkilometern.

Als großer Olympiafan ist ein Besuch des Olympiastadions und der Olympiastätten von 1976 natürlich ein Muss. Es lohnt sich aber auch. Charakteristisches Merkmal des Stadions ist der geneigte Turm, der mit einer Höhe von 175 Metern den größten geneigten Turm der Welt bildet. Empfehlenswert ist die zweiminütige Fahrt mit der Zahnradbahn in den Olympiaturm, von wo aus man einen schönen Ausblick über die Stadt genießen kann.

Die anderen Olympiastätten wurden umgebaut, zum einen beeindruckenden Biôdome, das verschiedene Ökosysteme präsentiert, zu einem Planetarium oder einem Insektarium.

Einen ganzen Tag lässt sich auf den beiden Flussinseln im Sankt-Lorenz-Strom verbringen. Die Île Sainte-Hélène und die benachbarte Île Notre-Dame bilden zusammen den Parc Jean-Drapeau, benannt nach dem ehemaligen Bürgermeister von Montreal.

Auf der Insel Sainte-Hélène befindet sich die Biosphère, heute ein Wasser- und Umweltmuseum, früher anlässlich der Weltausstellung Expo 67 der Pavillon der Vereinigten Staaten. Auf der Île Notre-Dame stand der französische Pavillon, er beherbergt heute das Casino de Montréal, das größte Kasino Kanadas.

Auf der Insel befindet sich zudem der Circuit Gilles-Villeneuve, auf der seit 1978 der Große Preis von Kanada der Formel 1 durchgeführt wird. Die Strecke kann man, wenn nicht gerade ein Rennwochenende ist, zu Fuß, auf dem Rad, mit dem Auto oder sonstigen Fortbewegungsmitteln umrunden.

Von Montreal aus kann man einen schönen Tagesausflug in die nicht sehr weit entfernte kanadische Hauptstadt Ottawa unternehmen.

Wichtigste Sehenswürdigkeit der Stadt bildet der Parliament Hill, ein Hügel am Südufer des Ottawa Rivers. Auf ihm befinden sich die Gebäude des kanadischen Parlaments mit dem 92 m hohen Peace Tower in der Mitte.

Die hübsche Stadt bietet viel zu sehen, vom Nationalen Kriegsdenkmal über den belebten Byward Market bis hin zum Rideau Canal, wo die meisten Schleusen noch immer mit der Hand bedient werden.

Montreal ist ein Muss bei einer Reise in den Osten von Kanada.

Offizielle Website: www.ville.montreal.qc.ca