Startseite   |   Impressum   |   Kontakt   |   Sitemap

Lissabon

Lissabon, die Hauptstadt von Portugal, liegt wunderschön gelegen an der Mündung des Flusses Tejo in den Atlantik. Da die Stadt auf mehreren Hügeln erbaut wurde, gibt es wunderbare Aussichtspunkte über die ganze Stadt und den Fluss. Neben der Altstadt zählen der Vorort Belem und der Park der Nationen zu den Sehenswürdigkeiten von Lissabon.

Bei meinem Besuch der portugiesischen Hauptstadt im April 2013 habe ich einige Sehenswürdigkeiten der Stadt gesehen. Mein Hotel lag in der Nähe der Hauptstraße der Stadt, der Avenida da Liberdade, die direkt zum großen Hauptplatz der Stadt, dem Rossio führt. In diesem Gebiet spielt sich das meiste Leben der Stadt ab.

Da die Stadt auf mehreren Hügeln liegt, sind die Fußwege oftmals sehr anstrengend, aber auch lohnend. Insbesondere von den höher gelegenen Aussichtspunkten gibt es wunderbare Blicke über die Stadt und auf den Fluss Tejo, der hier in den Atlantik fließt.

Eine Fahrt mit der historischen Straßenbahn sollte man auf jeden Fall machen. Hier bietet sich die Linie 28 an, die selbst durch engste Gassen der Altstadt führt und die trotz ihres Alters die Steigungen in der Stadt problemlos erklimmt. Man kommt auf diese Art zu einer sehr günstigen kleinen Stadtrundfahrt, die an vielen Sehenswürdigkeiten vorbeiführt.

Im ca. 7 Kilometer vom Stadtzentrum entfernten Vorort Belem findet man zwei besondere Sehenswürdigkeiten der Stadt, das Hieronymuskloster und der Torre de Belem. In der Kirche des Klosters sind die großen Söhne der Stadt wie z.B. Vasco de Gama begraben. Der Turm gilt als Wahrzeichen der Stadt, es ist für die Seefahrer das Erste, was sie bei der Einfahrt vom Atlantik in den Tejo zu sehen bekommen. Auf der Fahrt nach Belem bekommt man auch die große Brücke über den Tejo, die Ponte 25 de April, die sehr stark an die Golden Gate Bridge von San Francisco erinnert, nah zu sehen.

Im Gegensatz zur Altstadt von Lissabon, die neben vielen alten und sehenswerten Gebäuden leider auch viele verfallene und abrissreife Gebäude aufweist und über sehr schlechte Gehwege verfügt, ist der neue Park der Nationen neuer und moderner. Nach der Weltausstellung im Jahr 1998 entstand hier weiter nördlich am Flussufer ein sehr schönes Gebiet mit einer sehr schönen Promenade, die zum Spazieren und Ausruhen einlädt.

Lissabon ist auf jeden Fall eine Reise wert. Neben der tollen Lage der Stadt spricht auch das Klima für die Stadt, hier hat man auch schon im April bestes Wetter.

Offizielle Website: www.cm-lisboa.pt