Startseite   |   Impressum   |   Kontakt   |   Sitemap

Las Vegas

Las Vegas in den USA kann man vielleicht als die verrückteste Stadt der Welt bezeichnen. Die Sehenswürdigkeit ist eigentlich die Stadt selber, genauer gesagt der „Strip“ mit seinen phänomenalen Hotels.

Auf unserer USA-Reise 1998 führte uns der Weg auch in das Spieleparadies Las Vegas. Schon die Anfahrt ist atemberaubend. Nach längerer Fahrt durch die Wüste kommt man auf einmal in eine Stadt, wo alles irgendwie anders ist.

Man nähert sich dem „Strip“ und man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus. Da erscheinen Hotels, die man sich eigentlich gar nicht vorstellen kann. Man sieht Gebäude mit Türmen und Zinken und man wähnt sich im Mittelalter, etwas weiter sieht man eine Pyramide und man denkt, man sei in Ägypten. Etwas weiter sieht man eine riesige Achterbahn mitten in einem Hotel stehen.

So überbieten sich die Hotels gegenseitig. Ein besonderes Flair erhält die Stadt dann bei Dunkelheit. So hat jedes Hotel eine Besonderheit zu bieten, wobei dieses Lichtermeer der pure Wahnsinn ist.

Wir wohnten damals im Hotel Mirage, hier gab es im Garten regelmäßig ein Vulkanausbruch, einfach atemberaubend. Im hinteren Teil des Hotels waren die Tiere von Siegfried und Roy, die damals in dem Hotel auftraten, untergebracht, unter anderem die weißen Tiger.

Im Nachbarhotel hatte man das Gefühl, man würde im alten Griechenland unter freiem Himmel entlang laufen, in einem anderen Hotel wähnte man sich mitten in New York.

Als wir an einem scheinbar noch im Bau befindlichen Hotel vorbeikamen, dachten wir, was wird das wohl einmal werden. Dann sahen wir das Schild, das der Bau in Kürze gesprengt würde, um einem neuen Hotel Platz zu machen.

Spielen kann man in den Hotels übrigens auch. Und das tun auch sehr sehr viele Leute. Man hat manchmal den Eindruck, dass es Leute gibt, die Tag und Nacht an den Spielautomaten sitzen. Man kann zu jeder Tages- und Nachtzeit kommen, die Casinos sind voll.

Die Halbwertzeit der Hotelanlagen in Las Vegas ist nicht besonders hoch. Wenn die Hotels abgeschrieben sind, muss Platz gemacht werden für neue und noch imposantere Bauwerke.

Die heute bekannten Hotels wie das Venetian, das Paris oder das Bellagio wurden erst später fertig bzw. gebaut. So lohnt sich ein weiterer Besuch in dieser verrückten Stadt immer wieder.

Offizielle Website: www.lasvegasnevada.gov