Startseite   |   Impressum   |   Kontakt   |   Sitemap

Barcelona

Barcelona, die Hauptstadt der spanischen Provinz Katalanien, liegt wunderschön am Mittelmeer. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen die Sagrada Familia, die Rambla und das Olympiagelände auf dem Montjuic.

Bei meinem Besuch der Olympiastadt von 1992 im Mai 2010 konnte ich einige Sehenswürdigkeiten bewundern. Auf Grund der Nähe meines Hotels zur Rambla war diese Flaniermeile auch mein erstes Ziel. Diese lange Straße zieht sich vom Hafen ca. 2 km in die Stadt hinein. Hier kann man vielen Straßenakrobaten und Malern zusehen, natürlich Souvenirs kaufen, aber auch Pflanzen und sogar lebende Tiere erwerben.

Eine besondere Sehenswürdigkeit ist die vom Architekten Antoni Gaudí entworfene Sagrada Familia. Diese immer noch im Bau befindliche Basilika kann man von außen bestaunen, von innen aber noch nicht besichtigen. Hier lässt sich vom Museum im Innern nur ein kleiner Blick durch ein Fenster in den Innenraum der Kathedrale werfen.

Eine Fahrt auf den Hausberg von Barcelona, auf den Montjuic, lohnt sich auf jeden Fall. Auf diesem Berg befindet sich unter anderem das Olympiagelände von 1992. Das ganze Gelände ist wunderschön angelegt, das Olympiastadion absolut sehenswert und für einen Sportbegeisterten wie mich ist natürlich der Besuch des Olympiamuseums ein Muss.

Aus meiner Sicht sehr sehenswert ist das Hafengebiet, das anlässlich der Olympischen Spiele 1992 vollkommen umgebaut wurde. Hier kann man das Ozeanarium besuchen, wunderbar spazieren gehen und abends auch gut essen.

Mitten in der Stadt liegt der Park Güell, der einzigartig angelegt und frei zugänglich ist. Der von Antoni Gaudi erschaffene Park ist höher in der Stadt gelegen, so dass man von dort einen wundervollen Blick über Barcelona hat.

Als Sport- und Fußballfan stand auch das größte Fußballstadion in Europa, das Nou Camp, auf meinem Programm. Bis dato fand ich den FC Barcelona sehr gut. Ich hatte mir vor der Reise auch Karten für ein Meisterschaftsspiel des FC Barcelona gekauft, das einen Tag nach meiner Anreise stattfinden sollte. Das Spiel wurde dann aber um einen Tag nach vorne verlegt, so dass ich das Spiel leider nicht besuchen konnte. Dann zeigte sich der Verein aber in keinster Weise kulant, denn das Eintrittsgeld wurde mir nicht erstattet. Daher war ich dann auch nicht bereit, knapp 20 Euro für eine Besichtigung des Stadions in spanischer Sprache mitzumachen, denn eine englische Führung wurde nicht angeboten.

Barcelona ist auf jeden Fall eine sehr sehenswerte Stadt. Ich werde sicherlich noch einmal dorthin reisen.

Offizielle Website: www.bcn.es