Startseite   |   Impressum   |   Kontakt   |   Sitemap

Ken Follett

Ken Follett, der britische Schriftsteller, wurde 1949 in Cardiff/Wales geboren. Er lebt heute mit seiner Frau in London. Er ist zu meinem zweiten Lieblingsautor geworden. Der erste Roman, den ich von ihm gelesen habe („Die Nadel“), fand ich unheimlich spannend und fesselnd geschrieben. Dieser Eindruck hat sich dann auch in anderen Werken bestätigt.

Offizielle Website: www.ken-follett.com

Die nachfolgenden Romane von Ken Follett (in chronologischer Reihenfolge) habe ich bisher gelesen. Die Liste wird ergänzt, wenn ich weitere Romane gelesen habe.

Der Modigliani Skandal (1976)

Eine junge Engländerin und ihr amerikanischer Freund gehen auf die Suche nach einem verschwundenen Meisterwerk. Sie sind jedoch nicht allein, und die anderen schrecken vor nichts zurück.

Ein packender Roman mit vielen interessanten Wendungen.

Die Spur der Füchse (1977)

Binnen weniger Stunden werden in London ein Millionenraub verübt, ein hoher Politiker begeht Selbstmord und ein Großkonzern wird in letzter Minute vor dem Konkurs gerettet. Ein junger Reporter versucht dieses Netzwerk zu entwirren.

Der Roman ist ein mitreißender Thriller.

Die Nadel (1978)

Der Roman handelt von einem deutschen Spion im Zweiten Weltkrieg, der in England seine Aufträge ausführt. Vor allem die zweite Hälfte ist enorm spannend. Der Bestseller wurde auch erfolgreich verfilmt.

Dreifach (1979)

In diesem Roman geht es um israelische Geheimagenten, die Uran stehlen sollen, um eigene Atombomben bauen zu können. Der Diebstahl soll allerdings nicht bemerkt werden, was als nahezu chancenlos gilt.

Ein packender Thriller im Geheimagenten-Milieu.

Der Schlüssel zu Rebecca (1980)

Der Roman handelt von einem authentischen Spionagefall mit dem Schauplatz Nordafrika. Es ergibt sich ein rasanter Handlungsablauf sowie eine ungewöhnliche erotische Dreiecksgeschichte.

Der Mann aus St. Petersburg

Der Roman spielt kurz vor dem 1.Weltkrieg. Ein russischer Fürst verhandelt im Auftrag des Zaren in London über eine Militärallianz gegen Deutschland. Doch der russiche Fürst soll sterben, doch da kommt dem Gegner eine ehemalige Geliebte dazwischen.

Ein Roman um eine mysteriöse Affäre im Russland zur Zeit der Revolution.

Auf den Schwingen des Adlers (1983)

Im Teheran des Jahres 1978 werden zwei amerikanische Spitzenmanager ohne Angabe von Gründen verhaftet. Um die beiden Gefangenen zu befreien, schickt ein texanischer Multimillionär seine "Adler" in den Iran.

Ein Tatsachenthriller über eine spektakuläre Befreiungsaktion im Iran.

Die Löwen (1986)

Eine Engländerin, ihr französischer Mann und ein Amerikaner in geheimer Mission kennen sich aus Paris und treffen sich nun im Afghanistankrieg wieder. Sie verstricken sich in ein unsichtbares Netz aus Stammesfehden, Großmachtinteressen, Intrigen und persönlichen Leidenschaften.

Ein brillianter Thriller und zugleich eine mitreißende Liebesgeschichte.

Die Säulen der Erde (1989)

In diesem Roman steht der Bau einer Kathedrale im Mittelalter in England im Mittelpunkt. Geschildert werden Ereignisse und Lebensgeschichten über einen Zeitraum von über 40 Jahren. Obwohl der Roman über 1.000 Seiten hat, wird es beim Lesen nie langweilig. Der Bestseller wurde mittlerweile verfilmt und lief als Mehrteiler im Fernsehen.

Nacht über den Wassern (1991)

Kurz vor dem 2.Weltkrieg versuchen 40 Menschen, mit einem kleinen Flugzeug über den Atlantik vor dem Krieg und vor sich selbst zu fliehen. Nur einer kennt die tödliche Gefahr, die auf sie wartet.

Ein spannender Thriller, der einen bis zum Ende fesselt.

Die Brücken der Freiheit (1995)

Ein junger Bergmann, der in schottischen Kohlegruben arbeitet, träumt von der Freiheit. Er flieht nach London, gerät dort aber in eine andere Form der Knechtschaft. Als Aufrührer verhaftet, wird er in Ketten nach Virginia verschifft, wo er auf die Frau trifft, die ihm einst zur Flucht verholfen hat.

Ein mitreißender Thriller, wo man mit den Hauptpersonen richtig mitfiebert.

Der dritte Zwilling (1996)

Eine junge ehrgeizige Psychologieprofessorin trifft im Verlauf ihrer Forschungen auf zwei junge Männer, die sich bis aufs Haar gleichen. Der eine ist liebenswert, der andere sitzt als Mörder im Gefängnis. Dann wird der liebenswerte junge Mann eines Verbrechens bezichtigt und als Täter identifiziert.

Ein packender Roman über die Gentechnologie, der auch schon hervorragend verfilmt wurde.

Die Kinder von Eden (1998)

Der Roman handelt von einer Kommune in Kalifornien, die wegen dem geplanten Bau eines Kraftwerkes ihr Land verlassen soll. Um sich dagegen zu wehren, drohen die Bewohner damit, Erdbeben auszulösen. Das Buch ist bis zum Schluss sehr spannend geschrieben.

Das zweite Gedächtnis (2000)

Ein Mann erwacht in einem dunklen, kalten Raum. Er stellt fest, dass auf dem Fußboden einer öffentlichen Toilette liegt und dass er sich an nichts erinnern kann. Er versucht herauszufinden, was mit ihm geschehen ist. Bald hat er den Verdacht, dass der Verlust des Gedächtnisses nicht auf natürliche Ursachen beruht.

Ein packender Thriller aus den Pioniertagen der amerikanischen Weltraumfahrt.

Die Leopardin (2001)

Der Roman handelt von einer britischen Agentin im besetzten Frankreich, die ein Team nur aus Frauen zusammenstellen muss, um ihr Ziel zu erreichen. Für ihr Vorhaben hat sie allerdings nur zehn Tage Zeit, und der Feind ist ihr bereits auf der Spur.

Ein historischer Thriller aus den entscheidenden Tagen des 20. Jahrhunderts.

Mitternachtsfalken (2002)

Bei diesem Roman handelt es sich wieder um einen historischen Spionagethriller. Im Mittelpunkt steht dabei ein junger Däne, der zufällig eine deutsche Radarstation auf einer Insel entdeckt. Die Geschichte ist sehr fesselnd geschrieben, man fiebert mit den Hauptpersonen richtig mit.

Eisfieber (2005)

Ein tödliches Virus verschwindet aus einem privaten Forschungslabor, eine Katastrophe für die Sicherheitschefin. Sie ahnt nicht, dass der Dieb aus dem Familienkreis des Firmeninhabers stammt. Es entwickelt sich ein Drama in einem verschneiten Landhaus in Schottland. Der Thriller ist für mich der spannendste Roman, den ich bisher von Ken Follett gelesen habe. Für das ZDF wurde der Roman auch spannend verfilmt.

Die Tore der Welt (2007)

Dieser Roman ist der Fortsetzungsroman zu "Die Säulen der Erde". Er beschreibt das Leben in England im Mittelalter, wobei man mit den Hauptpersonen richtig mitfiebern kann. So ist auch dieser Roman trotz der fast 1.300 Seiten nie langweilig. Auch dieser Bestseller wurde mittlerweile verfilmt.

Sturz der Titanen (2010)

Der Roman ist der erste Teil der neuen Saga des 20.Jahrhunderts von Ken Follett.

Europa befindet sich 1914 kurz vor dem 1.Weltkrieg. Eine deutsch-österreichische Aristokratenfamilie, eine Familie aus England und zwei Brüder aus Russland, ihre Schicksale verflechten sich vor dem Hintergrund des herannahenden Krieges.

Ein grandioser Roman, der trotz seiner 1000 Seiten von vorne bis hinten spannend ist und wo man mit den Personen mitfiebert.

Winter der Welt (2012)

Der Fortsetzungsroman von "Sturz der Titanen" ist der zweite Teil der Saga des 20.Jahrhunderts.

Geschildert wird das Schicksal der aus dem ersten Teil bekannten Familien von 1933 bis 1949. Hier kann man die politische Geschichte dieser Zeit hautnah nacherleben.

Auch dieser Roman ist wieder ein grandioses Werk, das für viel Spannung und Gefühl sorgt.